Mobach keramik Logo
 
    mobach
keramik  offenen tür   museum    kontact
 
 technik     prozess     glasuren     bilder

Glasuren

Die Glasuren, nach eigenem Rezept, bestehen aus Mineralien, Edelmetallen und Oxiden, die mit Glasgrundstoffen und eventuell mattierenden Stoffen vermischt werden.

Mobach Keramik wendet zwei Brennmethoden an. Oxidierend, wobei Sauerstoff zugeführt wird und die Metalle in oxidierter Form aus dem Ofen kommen und reduzierend, wobei während des Brennens die Sauerstoffzufuhr verringert wird. Dadurch werden die Metalle in der Glasur auf ihre Metallform und -farbe reduziert. Mobach Keramik führt die folgenden reduzierend gebrannten Glasuren: grafit, grafit glänzend, mattgold und die Lüster: silbergelb, herbst, rot, purpur, silbergrün, silberblau, facetblau, taupe und perlmut. Die reduzierend gebrannten Glasuren grafit und hochglanzgrafit sind empfindlich für saure Luft und sauren Regen, wodurch Farbänderungen auftreten können und das graue Grafit langsam kupfergrün werden kann.

Mobach Keramik führt die folgenden oxidierend gebrannten Glasuren: metallweiß, écru, mattschwarz, schwarz glänzend, mattbraun und braun glänzend. Neben den Unterschieden, die während der Herstellung von Hand auftreten, führen die Unterschiede, die durch das Aufbringen der Glasuren und die atmosphärischen Bedingungen während des Brennprozesses entstehen, zu einem ständig wechselnden und nicht exakt reproduzierbaren Ergebnis. Auch dadurch ist jedes hergestellte Produkt ein Unikat.

 
english | nederlands © 2009 mobach keramiek sitemap